6531451

va – black label 94

compost black label, ein sublabel des altehrwürdigen müncher labels compost, schmeißt diese fantastische platte auf den markt. während sich lukas bohlender und martin brodin noch eher zurück halten, packt philipp stoya auf der a1 hier die ganz großen rave-momente aus. knatternd groovt das teil vor sich hin, bricht ein, nur um synthie- über synthiefläche zu schichten, bis dann endlich die erlösende clap einsetzt. und das bei 122 bpm. groß!

http://www.beatport.com/release/black-label-94/1018661

2 responses to “”

  1. http://google.com says :

    “tapemusicdotme” ended up being a pretty great article, .
    Keep creating and I’m going to continue following! Many thanks ,Rosa

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: